Pressemitteilungen

Finden Sie hier unsere Pressemitteilungen.

 

Helfen durch Shoppen

03/2016
Zweiter Vintage-Basar im Haus am Dom Mainz.

Am ersten Adventssamstag, dem 26. November ist es zum zweiten Mal soweit: Die Frauen des SI Clubs Mainz-Rosengarten laden zu einem besonderen Shoppingevent ins Haus Am Dom ein. Angeboten werden hochwertige Kleidung, Schuhe und Accessoires aus zweiter Hand. Der Erlös des weihnachtlichen Vintage-Basars geht an caritative Einrichtungen, darunter die Initiative Wendepunkt für wohnungslose Frauen in Mainz. Das Adventsshoppen findet am 26. November zwischen 10 und 16 Uhr statt.

  

Wohin mit den Lieblingsstücken vergangener Tage oder den spontanen Fehlkäufen? Zu bunt? Passt nicht mehr? Trotzdem zu lieb und teuer für die Tonne? Die Frauen von SI Mainz-Rosengarten haben in Kleiderschränken und Kommoden gesucht, gesammelt und um Sachspenden geworben. Nur hochwertige, gute Stücke, Markenkleidung oder Skurriles wurden angenommen. Am ersten Adventssamstag wird alles für den guten Zweck verkauft. Im Haus Am Dom gegenüber dem Gutenberg Museum stehen von 10 bis 16 Uhr die Türen zum Verkauf offen. Das besondere Weihnachtsgeschenk oder das richtige Festtags-Outfit lassen sich hier ganz sicher finden.

  

Die Serviceclubs von Soroptimist International haben sich dem Einsatz für die soziale, rechtliche und berufliche Sicherung von Frauen und Mädchen verschrieben. Die Mainzer Sektion SI Mainz-Rosengarten hat es sich zur Aufgabe gemacht, im In- und Ausland Hilfsprojekte für Frauen zu unterstützen. Welche das sind, wird jeweils aktuell entschieden.

  

Die Daten kompakt:
Samstag, 26. November 2016
Verkauf von 10 – 16 Uhr

  

Weitere Informationen:
SI Mainz-Rosengarten
Tel. 0160 90 62 83 31

    

 

Ausgezeichnetes Lächeln

02/2016
Oberärztin Dr. Christina Erbe erhält Preis für neue kieferorthopädische Therapieform

Dr. Christina Erbe, Oberärztin der Poliklinik für Kieferorthopädie in Mainz erhielt vor wenigen Wochen schon zum zweiten Mal in Folge den Invisalign Research Award. Die Clubschwestern des SI-Clubs Mainz-Rosengarten gratulieren herzlich.

  

Die Kieferorthopädin erhielt den Preis für das Design einer Studie zum Einsatz einer speziellen Therapieform im Rahmen der Korrektur des Unterkiefers- bzw. der -zähne. Bei speziellen Fehlstellungen vom Unter- im Vergleich zum Oberkiefer, bei denen sich der Unterkiefer zu weit hinten befindet, werden nicht nur das Beißen und die Kaubewegung beeinträchtigt, auch das Gesichtsprofil kann unharmonisch wirken und sogar die Artikulation der Sprache undeutlich wirken.

  

Dr. Christina Erbe wird in ihrem prämierten Studiendesign zwei verschiedene Behandlungsmethoden untersuchen – die Schienentherapie (Invisalign teen ®) mit Klasse II Gummizügen im Vergleich zur sogenannten Herbst-Apparatur. Bei der Schienentherapie handelt es sich um eine kieferorthopädische Behandlung mit Schienen, den sogenannten Alignern, die aus klarem Kunststoff hergestellt werden. Über ein CAD/CAM-Verfahren werden diverse Schienen individuell auf den Patienten und seine Behandlung angefertigt. Diese Behandlungsmethode zeichnet sich durch ihre Ästhetik aus. Bei besonders Anlässen - bei denen ein Lächeln zählt - können die Schienen sogar herausgenommen werden. Aufgrund ihrer Unauffälligkeit sind die Schienen als Therapieform besonders gut für Korrekturen auch im Erwachsenenalter geeignet. Sie schränken im Alltag nicht ein und ermöglichen eine im Vergleich zu anderen Therapieformen wesentlich bessere Mundhygiene während der gesamten Behandlungsdauer.

  

Der mit 25.000 US-Dollar dotierte Preis wird vom Unternehmen Align Technology Inc. im Rahmen von „Align Research Award Program International“ ausgeschrieben, insgesamt acht internationale Forschungspreise werden so jährlich vergeben.

  

Weitere Informationen:
Annette Müller
Tel. 0160 90 62 83 31

    

    

Erfolgreich für wohnungslose Frauen

SI-Club Mainz-Rosengarten übergibt 4.500 Euro an „Wendepunkt“

Die Frauen vom SI-Club Mainz-Rosengarten haben ein erfolgreiches Jahr hinter sich: Seit Anfang 2015 konnte durch zwei Samstagsbasare und den ersten Vintage-Modebasar kurz vor Weihnachten 2015 erfolgreich Spendengelder gesammelt werden. 4.500 Euro davon gingen Anfang Juni an die Mainzer Einrichtung „Wendepunkt“. Hier werden seit über 20 Jahren wohnungslose Frauen betreut.

 

"Für den noch jungen SI-Club Mainz-Rosengarten ist es ein großer Erfolg der Servicearbeit mit Unterstützung des Hilfsfonds schon zum wiederholten Mal diese karitative Einrichtung unterstützen zu können“, freut sich Dr. Karin Kolbe, Präsidentin des Clubs Mainz-Rosengarten. Kolbe bilanziert damit die Arbeit des Mainzer Clubs im ersten Jahr ihrer Präsidentschaft.

 

Um in diesem Umfang helfen zu können, haben die Mainzer Frauen, darunter die Vizepräsidentin Dr. Cornelia Jaursch-Hancke und Brigitte Becker zwei Samstagsbasare in der Mainzer Fußgängerzone und den ersten Vintage-Modebasar am letzten Adventswochenende 2015 organisiert. Insbesondere der Vintage-Basar, in dem es um hochwertige Mode und Accessoires aus zweiter Hand ging, war ein voller Erfolg. Er findet in diesem Jahr seine Fortsetzung am 26. November 2016. Der Club Mainz-Rosengarten ruft daher schon jetzt dazu auf, in Schränken und Schubladen nach Raritäten und Kuriosem zu suchen. Hochwertige und saubere Schätzchen sind beim SI-Club Mainz-Rosengarten herzlich willkommen.

 

Weitere Informationen: SI Mainz-Rosengarten
Annette Müller
Tel. 0160 90 62 83 31



Top